Advent

Liebe kleine und große Menschen unserer Pfarr-Gemeinde Mehring,

ein herausforderndes Jahr geht zu Ende, und viele von uns blicken mit Sorge und Hoffnung zugleich auf die kommenden Wochen.
Wie werden wir in diesem Jahr das Weihnachtsfest verbringen und die Geburt Jesu feiern?

Noch haben wir keine Antwort auf diese Fragen. Doch für uns alle sollte die Adventszeit ihren Zauber auf keinen Fall verlieren. Der Advent bleibt eine Zeit der Vorfreude, der Erwartung und eine Zeit des Ankommens.

Daraufhin haben wir einen virtuellen Adventskalender gestaltet.

Eine digitale Pinnwand „Padlet“ bietet die Möglichkeit Bilder, Texte und vieles mehr zu erstellen und gemeinsam zu teilen. Dieses „Padlet“ muss mit einem digitalen Endgerät aufgerufen werden, z. B. per Smartphone, PC oder Tablet.  

Anbei der QR-Code zum scannen fürs Padlet.





Klicken sie hier und Sie und Ihre Familien können ab dem ersten Advent kostenlos Tag für Tag auf diese digitale Pinnwand zugreifen und täglich ein „Türchen“ öffnen und somit in froher Spannung Weihnachten entgegensehen.

Sie dürfen allen Familienangehörigen einen Zugang dazu ermöglich, vor allem auch den älteren Menschen unserer Dorfgemeinschaft. Die Endgeräte sind oft mobil und einfach zu tragen.

Uns ist es eine Herzensangelegenheit in der Adventszeit mit all unseren kleinen und großen Dorfbewohnern auf Abstand nah zu sein.

Wir wünschen Ihnen eine berührende Adventszeit.

Herzliche Grüße

Eure „Adventswichtel“

Sternsinger -Aktion 2021

Kinder bringen den Segen aus der Krippe zu den Menschen nach Hause!

Liebe Kinder, Jugendliche und Eltern,

wir wollen am 09. / 10.01.21 den Menschen in unseren Orten den Segen aus der Krippe zu den Häusern bringen und Spenden für die Sternsinger – Aktion sammeln.

Um die Sternsinger – Aktion nach den geltenden Schutzmaßnahmen durchführen zu können, brauchen wir ganz viele Kinder, Jugendliche und auch Eltern, die uns unterstützen und helfen den Segen zu den Häusern zu bringen.

Die Kinder verteilen den Segen als Aufkleber mit dem Spendenfleyer in den Straßen unserer Orte, dabei werden wir auf das Klingeln an den Haustüren, den Gesang und das Aufsagen des Spruches verzichten.

Weitere Informationen über die Sternsinger - Aktion finden sie hier

Start der Sternsinger – Aktion in unserer Pfarreiengemeinschaft Mehring:

Mehring, Pölich, Ensch, Schleich, Detzem und Leiwen gehen am Samstag 09.01.21.

Köwerich, Klüsserath und Thörnich gehen am Sonntag 10.01.21.

Wer darf mitgehen:

In Mehring, Pölich, Ensch, Köwerich und Klüsserath alle Kinder ab dem 1 Schuljahr.

In Leiwen und Detzem ab dem 3. Schuljahr.



St. Martin


Teilen wie St. Martin – in anderem Gewand

Am 11.11. werden um 18 Uhr alle Kirchenglocken 5 Minuten läuten


Stellt dazu Kerzen/Laternen in die Fenster und/oder geht mit Euren Eltern und Euren Laternen vor die Haustür. Sobald die Glocken schweigen, sind alle eingeladen, das Martinslied zu singen.

Die Einladung und das Martinslied findet ihr  hier

Wer möchte, kann uns Fotos von den leuchtenden Laternen an info@pgmehring.de schicken, wir werden Sie dann auf der Homepage veröffentlichen.

Ferien vor Ort in Mehring

Trotz Corona-Zeit endlich etwas Spaß haben, dass haben 21 Kinder in der ersten Woche und 18 Kinder in der zweiten Woche der Ferien erleben dürfen. Jeweils in zwei Gruppen pro Woche aufgeteilt, durften die Kinder neben den Hygiene- und Abstandsregeln lernen, was für großartige Möglichkeiten unsere Heimat Mehring doch anbietet.

Sie konnten von Herrn Brixius Referent von der NABU erfahren wie wichtig Wildbienen für uns und unsere Umwelt sind. Dabei durfte anschließend jeder sein eigenes Insektenhotel basteln. Von Frau Bollig aus Trittenheim lernten sie, wie die Römer den Weinanbau an die Mosel brachten und was die Natur zu bieten hat.

Neben diesen beiden großartigen Angeboten hat den Kindern das Wandern zum Fünfseenblick, Fußballgolfen und Rodeln in Riol, sowie die Fahrradtour sehr gut gefallen. Natürlich blieb den Kindern auch die Zeit, bei schönem Wetter in der frischen Luft im Pfarrgarten Stifteboxen, Schatzkisten, Traumfänger, Windspiele aus Naturmaterialien zu basteln oder Federballspiele und Abstandsspiele zu spielen.

Der Abschluss unserer erlebnisreichen Woche wurde mit einem Lagerfeuer und Stockbrot gefeiert. Allen Kindern und auch den Betreuern haben diese beiden Wochen, trotz Corona-Regeln einhalten, sehr viel Spaß gemacht.

 

 

 

Die Kirche erblüht im Monat Mai

Hallo Kinder, liebe Eltern,

trotz allem erleben wir, wie die Natur derzeit erblüht. Daher haben die Christen gerade im Monat Mai immer besonders

der Gottesmutter Maria gedacht. Mit ihrem Ja hat sie es ermöglicht, dass Gott durch die Geburt, den Tod und die Auferstehung  

von Jesus die Schöpfung erneuert hat und wir mit ihm eine neue Hoffnung haben auf ein Leben, dass selbst der Tod nicht beenden kann.

Damit die Menschen das gerade in dieser schwierigen Zeit nicht vergessen, brauchen wir dringend Eure Hilfe:

Unsere Kirche soll im Glauben an Jesus durch die Fürsprache der Mutter Gottes so bunt wie möglich erblühen, damit die Menschen

Die Hoffnung nicht verlieren und das Osterfest auch im Monat Mai weiterhin sehen können. Einerseits wird unsere Mutter Gottes Figur

mit einem wunderschönen Maialtar geschmückt, andererseits könnt Ihr helfen, dass auch die Kirchenbänke bunte Blumen tragen.

Wie wäre es, wenn Ihr bis zum 1. Mai bunte Blumen basteln könntet? Aus Papier, Krepppapier, gemalte Blumen oder wie auch immer.

Eurer Phantasie soll keine Grenze gesetzt sein. Für alle, die keine Idee haben, haben wir einfach eine kleine Bastelanleitung im Anhang

zu dieser Mail beigefügt.

Eure gebastelte Blume(n) könnt Ihr einfach in die Kirche bringen und auf die Bänke legen, bei der Mutter Gottes beginnend und dann

im ganzen Kirchenraum verteilen.

Vielleicht habt Ihr zu Hause auch eine Figur oder ein Bild der Mutter Gottes oder auch ein Kreuz und baut Euch zu Hause einen kleinen

Maialtar mit Kerzen und frischen oder gebastelten Blumen und betet jeden Tag davor für Euch, Eure Familien, für kranke Menschen,

Ärzte, und viele mehr…  

Schon jetzt vieeeeeelen Dank für Eure Mithilfe! Gott segne und behüte Euch auf die Fürsprache der Mutter Gottes, der Maienkönigin!

 

  

 

 

Vielen herzlichen Dank an alle Kinder, die unsere Kirchen mit so tollen selbstgebastelten Blumen geschmückt haben.

Gerne dürft ihr noch weiter basteln...